12in2014-projektbanner-download

das Thema 10. Ausmisten bekommt einen Extra-Beitrag

im Januar war ich ganz doll fleissig.

Zum einen habe ich meinen Kleiderschrank optimiert, das Suchen einiger Sachen, war immer lästig. Jetzt habe ich hoffentlich den Überblick. Und ich habe meine Bluse von Primark wiedergefunden yay.

Hier seht ihr wie es vorher aussah:

alles eng an eng und auf normalen Bügeln und auf Sparbügeln (sprich wo man 4 Teile auf einen Bügel hängen kann) und oben auf der Ablage die Schals und Taschen und Handtücher und auf der kleinen Seite oben die  Bettwäsche und unten die Jacken

Jetzt sieht es so aus.

Ich habe mir 2 Regalsysteme geleistet und dorthin die T-Shirts und Tops verfrachtet. Sortiert nach langärmlich, kurzarm und ohne Arm. Die Blusen und Kleider sind auch so es ging nach der Art also langarm, baumwolle oder anderen Stoffen geordnet auf  4er Bügel und die Kleider (wow, ich bin im Besitz von 8 Kleidern) auf  normale Bügel gehangen, meine Hosen hängen auch im 4er Pack drinnen und die Strickjacken auch. Auf der Ablage sind meine Handtaschen jetzt alle in der Bowlingtasche, die Pullover sind nun an einem festen Ort daneben und daneben sind die Schals, Mützen etc. in der Kiste.

Auf der kleinen Seite liegen im Hängeregal die Handtücher, sortiert nach Größe und oben sind die Sportsachen, wie Badeanzüge, Turnhosen, Leggins, Capris in der Kiste.

Die Jacken sind in die Garderobe gewandert, es sind aber auch nur noch 4 geblieben.

Ich habe nun 3 große volle Säcke mit Altkleidung. Nun muss ich mal gucken, ob h&m noch Altkleidung annimmt gegen Rabattgutscheine, sonst wandern die in die Altkleidersammlung. Für Kleiderkreisel oder Ebay habe ich bei Sachen so keine Lust, da sind ja meist noch mehr Fragen nach ausmessen und genauerer Farbbeschreibung, das geb ich mir nicht. Sollen doch die Firmen die das Zeug annehmen verscherbeln. Ein weiterer großer Teil stammt noch aus meiner Größe 50 Zeit, der ist in einem Koffer und wartet darauf über Hermes zu meiner Schwester geschickt zu werden.

Die Bettwäsche ist umgezogen in einen Sitzhocker, welchen ich als Nachttisch benutze.

Die übrigen ca 40 Plastebügel gingen in den Sperrmüll. Zack ein befreiendes Gefühl.

Ein Anstoß hat mir das Buch von Madame Missou gegeben, welches es ab und an kostenlos für den Kindle gibt.

Advertisements