Der D! sagt es, dann wird es wohl stimmen. Am Wochenende habe ich mich dafür angemeldet. Oh oh, man bekommst fast augenblicklich Zutritt, dank paypal-Zahlung. Da sind sie die geheimen Unterlagen, Rezepte … o weh, worauf habe ich mich da eingelassen … wenn ich die Rezepte sehe, denke ich, dass es äußerst unpraktisch ist, zu Arbeiten. Was soll es, wird schon ;). Und dann steht da was von 2 Portionen … na toll, rechnen auch noch. Nächstes o weh, da ich die nächsten 3 Wochen “Spätdienst” habe und erst halb 8 abends zu Hause bin, fällt das Abendbrot sowieso fast flach. Da muss ich jetzt durch. Samstag mittags stand ich also im Penny und überlegte, was ich so die Woche über essen könnte. Eier wir brauchen Eier. Ich glaub so viele Eier habe ich noch nie im Kühlschrank gehabt, nicht mal zu Ostern. Ein wenig Fleisch eingekauft, ein wenig Gemüse, das sollte mich über die nächste Woche bringen. Dann bin ich nochmal auf die Seite gegangen und habe meine Daten bzw. meine Maße eingetragen, ziemlich ernüchternd wenn da am Ende viele Meter stehen, die frau auf dem Buckel hat. Am Samstag habe ich gleich geübt und mir einen Salat mit Tomate/Romana und Putenstreifen gemacht, er war auch lecker.

Sonntagabend hab ich doch tatsächlich “vorgekocht” 2 kleine Hähnchenbrustschnitzelchen gebraten und 3 Eier gekocht, dazu etwas Brokkoli in die Tupperdose für die Mikrowelle auf Arbeit, das muss reichen … und man glaubt gar nicht, wie schwer es ist so etwas wie Brot aus seinem Speiseplan herauszunehmen oder so kleine Kleinigkeiten wie Käse und ausgerechnet jetzt habe ich Lust auf Kartoffeln und Quark – beides nicht “erlaubt”. Spannend wird es noch, wenn ich Ende September von meiner Mama besuch haben werde und ich sieh verköstigen muss.

Advertisements