diese letzte Woche war gsd eine kurze Woche und es ist wenig passiert bis einschl. Donnerstag. Halt das Übliche. Auf Arbeit gehen. Zum Friseur gehen spitzen schneiden lassen, Haare färben, Sachen besorgen für das We und Plasma spenden. Am Freitag ging es dann nach Wien zur Marion. Nach einen Bubbletea haben wir uns auf den Weg zur Registrierung gemacht, was im nachhinein äußerst schlau von uns war 🙂 weil wir somit 3. Reihe waren. Am We war dort die Crimson Sky Con. Nach der Anmeldung hab ich dann Linda kennengelernt, mit der Marion und ich hoffentlich nächstes Jahr tolle Tage in Rom verbringen werden. Beide haben mich in die Welt des Sushis eingeführt und ich Lusche hab mit Besteck gegessen. Zum Wochenende selber – hachz es war toll 🙂 trotz einiger Schwierigkeiten eine gute Con. Tolle Persönlichkeiten esp. Ian, der es für jeden etwas ganz Besonderes gemacht hat, ihn zu treffen. Michael der über seine „Freundin“ scherzte, das Congirl war ganz verlegen. lol. Ein Paul der mittags bereits patschnass war.
Es gab einige Leerläufe in denen Marion
und ich entweder nur frische Luft schnappen waren oder im Restaurant zur goldenen Möwe diniert haben. Wir haben alle Autogramme ergattert und bis auf JoMo mit den anderen Darstellern Fotos gemacht. Man ist der Ian touchy und aufmerksam. Am Sa sind wir danach auf den Prater gegangen. Man hat sich viel in *hust* 16 Jahren getan. Also ich empfand es jedenfalls so. Nachdem mir auf dem Break Dance schlecht geworden ist( mein kopf wurde immer auf die nicht vorhandene Lehne geknallt) haben wir einen laangen Spatiergang gemacht und später Langosch gegessen. Dann ging es zurück zur Conparty, kurz geguckt, kurz was getrunken und ab nach Hause ohne Pause. Am Sonntag hatten wir also nur Panels auf dem Programm und unser JoMo MoFo pic. hat alles geklappt und die Con war dann kurz nach 6 aus. fertig schluß zu ende. seufz. Mari hat mir die Burg Kreizenstein gezeigt und dann ging es nach Hause. Chillen. Tv gucken. Schlafen.

Posted via LiveJournal app for iPhone.

Advertisements